.


Vorausbildung
Je nach Alter an bis zu fünf Tagen wöchentlich Unterricht in folgenden Fächern:
Klassischer Tanz, Spitze, Repertoire, Charaktertanz, Modern, Jazz.
Optional HipHop, Step, Flamenco, Irish Dance möglich.

Regelmäßige Prüfungen

Aufnahme und Einteilung in die jeweilige Klasse nach bestandenem Vortanzen

Höchstschülerzahl je Klasse 12

Der Unterrichtsumfang wird dem jeweiligen Ausbildungsstand angepasst,
auf die jeweiligen Schulstundenpläne wird Rücksicht genommen.

Mitgliedsbeiträge: Je nach Klasse € 30.- bis € 110.- pro Monat

Ausbildung zum professionellen Tänzer
Nach Abschluss der allgemeinbildenden Schule kann die tänzerische oder
tanzpädagogische Ausbildung in der Berufsfachschule des Ballettförderzentrums Nürnberg e.V.
fortgesetzt werden.
Die dreijährige Vollzeitausbildung führt zum Erwerb eines Diploms in
Bühnentanz bzw. Tanzpädagogik.
Alternativ kann nach Bestehen der Aufnahmeprüfung an anderen Ausbildungsinstituten
die Berufsausbildung absolviert werden.

Erreichte Ziele
Erfolgreiche Absolventen der Berufsfachschule des Ballettförderzentrums Nürnberg e.V.
tanz(t)en unter anderem am Theater Nordhausen; am Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen;
am Staatstheater Nürnberg; am Stadttheater Stralsund; am Theater der Landeshauptstadt Magdeburg;
bei Malaika Kusumi Ballett Theater, Frankfurt; bei Warner Brothers, Bottrop; am Stadttheater
Hildesheim, am Theater Oldenburg, am Theater Flensburg, am Stadttheater Pforzheim,
am Theater Koblenz, in der Staatsoperette Dresden, im Lido in Paris, am Friedrichsstadtpalast
Berlin, am Theater Münster, am Theater Pilsen (CZ), am Theater Gießen, bei Cinevox Junior Company (CH),
in verschiedenen Kompanien in Berlin, London und USA,...
SchülerInnen der Vorausbildung wurden u.a. an den staatlichen Hochschulen in München,
Köln, Dresden, Berlin, Frankfurt, Hannover, Rotterdam, Arnheim sowie an der John-Cranko-Schule
in Stuttgart, dem Ballettzentrum John Neumeier in Hamburg, der Royal Ballett School und dem
London Studio Centre in London, dem Konservatorium in Wien u.w. Schulen nach bestandener
Audition in die Theaterklassen aufgenommen.

Bühnenpraxis
Wird erlangt durch Mitwirkung in zahlreichen Vorstellungen, in denen die SchülerInnen von klein auf mittanzen.











 


Unsere Förderer & Partner: