Eva Borrmann (Modern) Tatiana Diara (Jazz)
Marcel Franze (WingTzun) Maria Goloubova (Klassisch, Charakter)
Alyssa Hagemann (Tänzerische Früherziehung, Klassisch)  Tanja Halenke (Tänzerische Früherziehung, Klassisch, Modern) 
Evelyn Hornberg (Klassisch,Modern) Andrej Matinkin (Klassisch, Spitze)
Laura Meißauer (Tänzerische Früherziehung, Klassisch)  Angelina Noack (Klassisch, HipHop)  
Artur Peschel (Breakdance)   Rebecca Popp (Irish Dance)   
Sara Ruiz Valverde (Flamenco)     
   
   

 

Tanja Halenke (Tänzerische Früherziehung, Klassisch, Modern) 

Erste Erfahrung im tänzerischen Bereich sammelte Tanja Halenke während ihrer Schulzeit
am Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium in Windsbach. Von 2005 bis 2010 absolvierte
sie zunächst ihre tänzerische Vorausbildung und dann ihre Berufausbildung zur Bühnentänzerin
und Tanzpädagogin im Ballettförderzentrum Nürnberg e.V. Schon während dieser Zeit konnte
Tanja Halenke Berufserfahrungen durch die Mitwirkung in Vorstellungen in Frankreich (2006)
und Südafrika (2007) sammeln.

Unter anderem hatte sie bei folgenden Pädagogen Unterricht: Olatz Arabaolaza, Jennifer Bopp,
Tatiana Diara, Chaim Gebber, Olga Kalinskaja, Thomas K. Kopp, Katharina Lehmann,
Prof. Heinz Manniegel, Raymund Maurin, Andrej Matinkin, Helena Polcikova,
Francisco Sanchez Martinez, Barbara Schindler, Katja Wachter, Katja Zrenner u.a.

Tanja sammelte in vielen Vorstellungen und Choreographien künstlerische Erfahrung.
Im Rahmen ihrer Ausbildung waren die wichtigsten „Max & Moritz“, „Der Zauberladen“,
„Don Quixote“, „Schwanensee“, „Cinderella“ und „Peter und der Wolf“.

Seit 2008 ist sie festes Emsemblemitglied von „mareatanz“ unter der Leitung von
Olatz Arabaolaza, und tanzte solistisch in allen Produktionen, im Staatstheater Nürnberg
wurde sie u.a. in „Csárdásfürstin“ (2009) und „Fledermaus“ (2010) engagiert.

Derzeit absolviert sie nebenberuflich ein Studium in Betriebswirtschaft an der FOM Nürnberg.